0

Warenkorb

Warenkorbsumme: 0,00 €
SEITE OHNE TEXT SEITE MIT TEXT

Reisebedingungen der Firma Saale Unstrut Tours

Sehr geehrter Kunde, diese Reisebedingungen werden Inhalt des zwischen dem Kunden und der Firma Saale Unstrut Tours, nachstehend "SUT" abgekürzt, zustande kommenden Reisevertrages. Bitte lesen sie diese daher sorgfältig durch.

1. VERTRAGSABSCHLUSS

1.1. Mit der Buchung, („Reiseanmeldung") die schriftlich per Telefax, über das Internet oder per eMail erfolgen kann, bietet der Kunde SUT den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung, dieser Reisebedingungen verbindlich an. Wir verweisen ausdrücklich darauf, das es keine mündlichen Abreden / Nebenabreden gibt.
1.2. Der Reisevertrag kommt mit der Buchungsbestätigung von SUT an den Kunden, bzw. den Reisevermittler oder Gruppenauftraggeber zustande.
1.3. Die Buchungsperson, bzw. der Gruppenauftraggeber haftet für alle Verpflichtungen von Mitreisenden, bzw. Gruppenteilnehmern aus dem Reisevertrag (insbesondere die Zahlung des Reisepreises und von Stornokosten), für welche sie / er die Buchung vornimmt.

2. ANZAHLUNG UND RESTZAHLUNG

Mit Vertragsschluss ist eine Anzahlung von 20% zu leisten. Die Restzahlung ist entweder per Überweisung 10 Tage vor Fahrtantritt oder in bar vor Reisebeginn fällig. Die Pflicht zur Übergabe eines Sicherungsscheines entfällt, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis € 75,- pro Teilnehmer nicht übersteigt.

3. UMBUCHUNGEN

3.1. Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, erneuter Auswahl der Boote oder der Beförderungsart besteht nicht. Ist eine Umbuchung auf einen neuen Termin möglich und wird auf Wunsch des Kunden dennoch vorgenommen, wird SUT ein Umbuchungsentgelt von mindestens 10,00 € pro Person erheben. Eine Umbuchung auf einen neuen Termin wie Sams- oder Feiertage ist nicht möglich.
3.2. Wird eine Buchung im Nachgang hinsichtlich der Personen- und Bootsanzahl durch den Kunden verändert und die Änderung, falls möglich, durch SUT vorgenommen, so wird durch den damit verbundenen Arbeitsaufwand eine Gebühr von mindestens 10,00 € bis zu 30,00 € pro Umbuchung erhoben. Die Höhe richtet sich nach dem Umfang des Aufwandes, welcher SUT hierdurch entsteht.

4. KÜNDIGUNG DURCH SUT

SUT kann den Vertrag kündigen, wenn der Reisende die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt SUT, so behält sie den Anspruch auf den Gesamtpreis. Die örtlichen Bevollmächtigten von SUT (Agentur, Reiseleitung) sind in diesen Fällen bevollmächtigt, die Rechte von SUT wahrzunehmen.

5. RÜCKTRITT DURCH DEN KUNDEN

5.1. Der Kunde kann bis Reisebeginn jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber SUT vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich istder Tag des Einganges bei SUT.
5.2. In jedem Fall des Rücktritts durch den Kunden stehen SUT unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen folgende pauschale Entschädigungen vom Reisepreis pro Person zu

a) bis 30 Tage vor Reisebeginn 20 %
b) vom 29. bis 22. Tag vor Reisebeginn 30 %
c) vom 21. bis 15. Tag vor Reisebeginn 40 %
d) vom 14. bis 08. Tag vor Reisebeginn 60 %
e) vom 07. bis 01. Tag vor Reisebeginn 80 %
f) Bei Rücktritt am Tage des Reiseantritts oder bei Nichtantritt 90%

5.3. Dem Kunden ist es gestattet, SUT nachzuweisen, dass ihr tatsächlich keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Kunde nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.
5.4. SUT behält sich vor, im Einzelfall eine höhere Entschädigung, entsprechend ihr entstandener, dem Reisenden gegenüber konkret zu beziffernder und zu belegender Kosten zu berechnen.
5.5. Bei Verspätungen am Tag der Reise / Fahrt oder Rückholungen während Ihrer Tour aus Gründen, welche unsere Firma nicht verursacht hat, berechnen wir für die extra zu organisierende Ausfahrt pro Kleinbus 45,00 € für bis zu 30 km. Auch längere Wartezeiten um ein neues Fahrzeug zu ordern müssen in Kauf genommen werden.

6. ALLGEMEINE OBLIEGENHEITEN DES KUNDEN / REISENDEN UND KÜNDIGUNG DURCH DEN REISENDEN

6.1. Der Reisende hat auftretende Mängel unverzüglich der örtlichen Reiseleitung oder der örtlichen Agentur von SUT anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Über die Erreichbarkeit der Reiseleitung oder Agentur, wird der Reisende, soweit die Reise nicht ständig von einer eigenen Reiseleitung von SUT begleitet wird, rechtzeitig vor Reisebeginn unterrichtet.
6.2. Ist von SUT keine örtliche Reiseleitung eingesetzt und nach den vertraglichen Vereinbarungen auch nicht geschuldet, so ist der Reisende verpflichtet, SUT direkt unter der nachfolgend bezeichneten Adresse, Telefon- oder Faxnummer, unverzüglich Nachricht über die Beanstandungen zu geben und um Abhilfe zu ersuchen.
6.3. Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt, so kann der Kunde den Vertrag nach den gesetzlichen Bestimmungen (§ 651e BGB) kündigen.
6.4. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reiseleistungen hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber SUT unter der unten angegebenen Anschrift erfolgen.

7. BESONDERE PFLICHTEN UND HAFTUNG DES TEILNEHMERS UND DES GRUPPENVERANTWORTLICHEN

7.1. Es besteht vor und während der Tour Alkoholverbot entsprechend den Bestimmungen des Straßenverkehrsrechts. Der Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass jederzeit jede Gefährdung oder Beeinträchtigung anderer Mieter und Teilnehmer sowie jedweder sonstiger Dritter ausgeschlossen ist. Der Teilnehmer hat im Bereich von Bootstouren alle behördlichen Anordnungen oder Auflagen, insbesondere auch Warn- und Hinweisschilder zu beachten. Anordnungen zur Umgehung von Hindernissen, Stromschnellen, Wehren o.ä. sind exakt zu befolgen. Das Befahren, bzw. Hinunterfahren von Wehren ist grundsätzlich, nicht nur im Bereich von Bootstouren, sondern grundsätzlich, streng verboten. Das tragen von Schwimmwesten ist absolute Pflicht.
7.2. Der Teilnehmer haftet in vollem Umfang für den Verlust sowie für Beschädigungen von allen bei uns gemieteten Booten und Ausrüstungsgegenständen, soweit diese nicht ursächlich durch ein Verschulden von SUT oder seinen Erfüllungsgehilfen verursacht wurden. Ebenso haftet der Teilnehmer selbst in vollem Umfang für alle Schäden, welche er Anderen in / durch unsere vermieteten Boote zufügt. Unsere Boote und Ausrüstungsgegenstände sind während Ihrer Tour ausdrücklich nicht gegen Diebstahl oder Beschädigungen versichert.

8. HAFTUNG

8.1. Die vertragliche Haftung von SUT, für Schäden, die nicht Körperschäden sind (auch die Haftung für die Verletzung vor-, neben- oder nachvertraglicher Pflichten) ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit
a) ein Schaden des Reisenden von SUT weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt oder
b) SUT für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
8.2. SUT haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangsund Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von SUT sind.

9. VERJÄHRUNG

Ansprüche des Reiseteilnehmers gegenüber SUT, gleich aus welchem Rechtsgrund verjähren nach einem Jahr ab dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum.

10. GERICHTSSTAND, RECHTSWAHL

10.1. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen SUT und dem Kunden, bzw. dem Reisenden und dem Gruppenauftraggeber findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der Kunde kann SUT nur an deren Sitz verklagen.
10.2. Für Klagen von SUT gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, bzw. Vertragspartner des Reisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von SUT vereinbart.

11. BESONDERE BESTIMMUNGEN BEI GRUPPENREISEN

11.1. SUT haftet nicht für Leistungen und Leistungsteile, gleich welcher Art, die – mit oder ohne Kenntnis von SUT – vom Gruppenauftraggeber zusätzlich zu den Leistungen von SUT angeboten, organisiert, durchgeführt und / oder den Reisenden zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen insbesondere:
a) Vom Gruppenauftraggeber oder dessen Beauftragten organisierte An- und Abreisen zu und von dem mit SUT vertraglich vereinbarten Abreise- und Rückreiseort.
b) Nicht im Leistungsumfang von SUT enthaltene Veranstaltungen vor und nach der Reise und am Reiseort, Fahrten, Ausflüge, Begegnungen usw. 
11.2. SUT haftet nicht für Maßnahmen und Unterlassungen des Gruppenauftraggebers oder seiner Beauftragten vor, während und nach der Reise, insbesondere nicht für Änderungen der vertraglichen Leistungen, Weisungen an örtliche Führer/innen, Sonderabsprachen mit den verschiedenen Leistungsträgern, Auskünften und Zusicherungen gegenüber dem Reisenden, soweit diese nicht mit SUT abgestimmt und von dieser ausdrücklich gebilligt wurden.

12. BESTIMMUNGEN BOOTSVERLEIH

12.1. Der Kunde kann bei Anmietung eines Bootes von SUT dieses am Abfahrtstag ab 09.00 Uhr in Empfang nehmen. Am Ankunftstag ist eine der im Vertrag angegebenen Abholstelle zur dort festgelegten Zeit anzulaufen. Die Abholstelle ist, sofern nicht vorher schon vereinbart, SUT einen Abend vor Beendigung der Fahrt durch den Kunden mitzuteilen. Boote und Ausrüstung sind gereinigt und persönlich zu übergeben. Bei Nichteinhaltung entstehen zusätzliche Kosten. Die Boote sind zusammen mit einem Mitarbeiter von SUT auf einen Trailer aufzuladen. 
12.2. Die vermieteten Boote dürfen nur auf Saale und Unstrut benutzt werden. Insbesondere sind das Befahren aller Nebenflüsse und Seitenarme der Saale und Unstrut strengstens verboten. Zuwiderhandlungen können hohe Strafen nach sich ziehen.
12.3. Der Kunde verpflichtet sich, das angemietete Boot nur von Personen, die älter als 16 Jahre sind, führen zu lassen und die Zahl, der für das Boot zugelassenen Personen nicht zu überschreiten. 
12.4. Während der Tour sind die von SUT ausgegebenen Schwimmwesten zu tragen.
12.5. SUT übernimmt keine Haftung für alle vom Kunden mitgenommene Geräte oder sonstige private Gegenstände, Dokumente oder Zahlungsverkehrsmittel.

13. PERSONENTRANSFER

13.1. Bei Verspätungen am Tag der Reise / Fahrt oder Rückholungen während Ihrer Tour aus Gründen, welche unsere Firma nicht verursacht hat, berechnen wir für die extra zu organisierende Ausfahrt pro Kleinbus 45,00 € für bis zu 35 km. Auch längere Wartezeiten um ein neues Fahrzeug zu ordern müssen in Kauf genommen werden.
13.2. Nach § 2 Abs. 5a PBefG sind wir verpflichtet mitzuteilen, dass unsere Personentransporte mit Kraft- und Reisebussen durch die Firma PVG in Naumburg durchgeführt werden.

Widerrufsbelehrung für unseren Gutschein-Shop

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie an

Saale Unstrut Tours e.K.
Blütengrund 6
06618 Naumburg / Saale
e-Mail: info@saale-unstrut-tours.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

3. Online Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ aufrufen können. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten mit dem Online-Händler zu nutzen.

4. Gerichtsstand / anwendbares Recht

Für Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten anlässlich dieses Vertrages gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Alleiniger Gerichtsstand bei Bestellungen von Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Naumburg.

Stand 10/2016


REISEVERANSTALTER:

Saale Unstrut Tours e.K.
Inh. Frank Lange
Blütengrund 6
06618 Naumburg / Saale
Telefon: 03445 202051
Telefax: 03445 202052
e-Mail: info@saale-unstrut-tours.de

» Kontaktformular
» Anfahrt
» AGB
» Impressum
» Datenschutz

Wenn Sie mögen
bewerten Sie uns bitte: